Wiener Büromarkt News

Büromietpreise weiterhin konstant

Trotz der regen Büroflächennachfrage in Wien lassen sich bei Neuanmietungen nach wie vor sehr günstige Mietpreise erreichen. Die vielen freien Flächen in modernen Büroobjekten (siehe Artikel Büroflächenleerstand) veranlassen die Vermieter ihre Immobilien zu moderaten Preisen anzubieten. Auch die heuer neu auf den Markt kommenden Objekte orientieren sich in ihrer Preisgestaltung an dem langjährigen Mietpreisniveau und führen somit nicht zu steigenden Mieten. Laut Erfahrung von Standort.Immobilien werden Abschlüsse für Flächen in Erstbezugsqualität zurzeit zu folgenden Preisen getätigt (netto pro m² p.m.):

Zentrumsfernere Lagen: EUR 8 – 12
Gute, zentrale Lagen: EUR 9,50 – 13
Beste Lagen: EUR 11 – 16
Spitzenmieten: EUR 16 – 21 (vereinzelt)

Generell gilt: je höher die Etage, umso höher der Mietpreis. Die Bandbreite der Preise wird auch bestimmt durch die Qualität und Größe der Bürohäuser bzw. –komplexe.
Eine Sonderstellung haben Hochhäuser wie z.B. der Millenium Tower, der Florido Tower, die Türme auf der Donauplatte oder der TwinTower auf dem Wienerberg. Sind Sockelgeschosse vorhanden, werden diese in der Regel zu den Preisen von herkömmlichen Büroobjekten vermietet. Aussicht hat hingegen ihren Preis: hier gelten dann Preise von EUR 14 – 19, wobei die effektiven Durchschnittspreise über einen bestimmten Mietzeitraum – unter Einrechnung ausgehandelter mietfreier Zeiten – den Quadratmeterpreis in der Regel wieder nach unten drücken.

0