Wiener Büromarkt News

Starke Bürovermietungsleistung im 1. Halbjahr 2007

Laut Einschätzung der führenden Büromakler liegt der Büroflächenumsatz für das 1. Halbjahr 2007 bei rund 140.000 m². Es handelt sich dabei vorwiegend um Umzüge, insbesondere von größeren Unternehmen.

So verlegte etwa die Schulungsorganisation Ibis Acam ihrem Hauptsitz von der Schönbrunnerstraße im 5. Bezirk in die Stachegasse im 12. Bezirk (2.900 m²).
Das ehemals von der Bank Austria genutzte Backsteinhaus „FaBricks“ am Donaukanal im 2. Bezirk (9.400 m²) wurde von der Erste Bank angemietet. Die Volksbanken-Gruppe strukturiert gegenwärtig ihre Objekt im 9. Bezirk um und lagerte Abteilungen im Ausmaß von 5.900 m² in den Saturn Tower auf der Donauplatte aus.

Nach wie vor ist auch die Stadt Wien ein wichtiger Abnehmer moderner Büroflächen. Die MA 10 Wiener Kindergärten übersiedelt in das Büroentwicklungsareal TownTown nach Erdberg und belegt dort 3.000 m².
Die Allianz Versicherung ist der erste Großmieter im zweiten Bauteil des Office Campus Gasometer und mietet dort 2.600 m² an.

In die Vermietungsstatistik gehen auch Mietabschlüsse ein, die erst in den nächsten Jahren zum Tragen kommen wie zum Beispiel die 22.000 m², die der ÖGB im Büroprojekt Catamaran am Handelskai bei der neuen U2-Station im Jahr 2009 beziehen wird.
Die OPEC wiederum wird in das ehemalige ÖGB-Haus in der Wipplinger Straße im 1. Bezirk umziehen und dort nach dem Umbau im Jahr 2009 rund 9.000 m² belegen (Quelle: eigene Aufzeichnungen, Wirtschaftsblatt 4.7., Presse 7.7.).

0