Wiener Büromarkt News

Neubauten: Objekt des Monats

Bei einer objektive Bewertung der Bürohausneubauten 2007 im Hinblick auf die Ausstattung und das Preis-/Leistungsverhältnis und bezüglich der Effizienz und Nutzbarkeit der Etagenflächen – durchgeführt von Standort.Immobilien – belegt das Bürogebäude Brehmstraße den 1. Platz.

Im Juni 2007 wurde nunmehr der Bauteil C fertiggestellt, der rund 6.300 m² Büromietfläche – jeweils 1.050 m² pro Etage – aufweist.

Aufgrund des kreuzförmigen Grundrisses, des mittig angelegten Erschließungskernes und der kompakten Anordnung von Sanitär- und Nassbreichen ergibt sich ein sehr guter Verhältniswert bei der Betrachtung der Relation Reine Bürofläche : Funktions- und Verkehrsflächen. Zieht man noch den günstigen Mietpreis (9,90 € / m²) ins Kalkül, werden hier im Falle einer Unternehmensübersiedlung in den meisten Fällen die Immobilienkosten deutlich sinken. Wirtschaftlichkeit muss jedoch nicht unattraktiv sein, bieten doch die meisten Etagen einen Panoramablick über die Stadt. Am Dach steht auch eine Skylobby mit Terrasse zur Verfügung.

Der Achsraster von 1,30 m ermöglicht bei Bedarf eine sinnvolle Zellenstruktur bei der Innenraumplanung. Die Ausstattung mit Doppelboden, LAN-Verteilerräumen und einer zugfreien Belüftung der Büroflächen entspricht den aktuellen Anforderungen an ein modernes Büro.

Grundsätzlich wurde darauf geachtet, die Betriebskosten niedrig zu halten. Kühlgeräte können auf Wunsch von den Mietern geordert werden, ebenso eine Zutrittskontrolle. Die Tiefgarage fasst 70 Stellplätze. Die Lage im Büroviertel Geiselbergstraße ist noch relativ zentrumsnah (10 Min. zur City), ermöglicht aber auch eine rasche Erreichbarkeit des Flughafens, z.B. von der beim Bürogebäude liegenden neuen S-7-Station Geiselbergstraße.

0