Wiener Büromarkt News

Neue Büroprojekte in Wien 2022

Im Jahr 2022 wird es zu größeren Bürohausfertigstellungen bzw. Generalrenovierungen von bestehenden Büroobjekten im Ausmaß von ca. 88.000 m² kommen – nach etwa 57.000 m² im Jahr 2021.  Diese neuen Objekte sind jedoch aufgrund von Vorvermietungen zu Jahresbeginn 2022 bereits zu einem höheren Anteil vermietet bzw. im Falle des Bürohauses Lassallestraße 5 komplett vermietet. Nachdem in den Jahren 2019 / 2020 – noch vor Pandemiebeginn – als Büroflächennachfrager Anbieter von Coworking- bzw. servicierten Bürokonzepten sowie staatsnahe Firmen als Großmieter aufgetreten waren, haben zuletzt große Unternehmen der Privatwirtschaft wieder verstärkt Büros angemietet. So zum Beispiel hat die Zürich Versicherung im Bürogebäude Square One in Heiligenstadt ca. 6.200 m² gemietet, das Pharmaunternehmen Exscientia wird in der Siemensstraße im sogenannten Innovation Hub rund 5.000 m² Büro- und Laborflächen belegen und die Steuerberatungskanzlei LeitnerLeitner zieht auf ca. 4.300 m² in das Gründerzeit Palais Ensemble Schwarzenbergplatz.

Insgesamt ist die Leerstandsquote bei Büroflächen im internationalen Vergleich niedrig und liegt in Wien bei ca. 4,3 %. Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen zu einer Evaluierung des Büroflächenbedarfs veranlasst. Vor allem bei großen Firmen im Dienstleistungsbereich sinkt das Verhältnis Zahl der Schreibtische : Zahl der Mitarbeiter deutlich unter 1 – dies als Reaktion auf die home office-Regelungen. Die Überprüfungen und Anpassungen des Bürostandortes haben zuletzt jedoch wieder zu einem Anstieg der Büroflächennachfrage geführt.

Wir haben die neuen Bürobjekte bzw. -büroflächen im Angebot und machen Ihnen gerne auf Ihre spezifischen Anforderungen hin ausgerichtete Objektvorschläge – mit detaillierter Angabe von Mietpreisen, Ausstattungsstandards und Grundrissen und in weiterer Folge können Sie die ausgewählten Objekte mit uns gerne besichtigen.

Zurzeit sind in Wien folgende größere Büroobjekte in Bau bzw. wurden vor kurzem fertiggestellt :

2020

– Quartier Belvedere Central Teil 1 + 2, Hauptbahnhof, ca. 36.000 m²

– myhive, Ungargasse, ca. 5.000 m²

– Office Park 4, Flughafen Wien, ca. 26.000 m²

– Bel & Main, Hauptbahnhof, ca. 17.000 m²

– Prater Glacis, Perspektivstraße, ca. 4.000 m²

– WBS 9, Wienerbergstraße, ca. 7.000 m²

2021

– renoviertes Gründerzeitbürogebäude, Deutschmeisterplatz, ca. 3.200 m²

– renoviertes Gründerzeitbürogebäude, Hansenstraße, ca. 2.500 m²

– renoviertes Gründerzeithaus, Operngasse, ca. 2.000 m²

– Tribüne Krieau, Am grünen Prater, ca. 3.500 m²

–  Austro Tower, Schnirchgasse, ca. 28.000 m²

– Triiiple, Schnirchgasse, ca. 12.000 m²

– Büropalais Doppio Due, Peregringasse, ca. 6.200 m²

2022

– Quartier Lassalle, Lassallestraße 1, ca. 24.000 m²

– Quartier Lassalle, Lassallestraße 5, ca. 45.000 m²

– Innovation Hub, Siemensstraße, ca. 12.000 m²

– „lebendiges Haus“, Postgasse, ca. 8.000 m²

Weitere Projekte sind in Planung!

 

Kein Büroflächenmangel

Grundsätzlich gibt es keinen Büroflächenmangel in Wien, da viele Büroobjekte, die in den letzten 10 bis 15 Jahren gebaut wurden nicht ausgelastet sind bzw. durch Umzüge immer wieder Flächen frei werden. So gibt es mehrere moderne bestehende Objekte, in denen zusammenhängende Flächen im Bereich von ca. 2.500 m² bis 10.000 m² verfügbar sind.

Der gesamte Büroflächenleerstand inklusive der auf den Markt kommenden Objekte beläuft sich zurzeit auf ca. 600.000 m².

Beitragsfoto: Copyright Zoom VP

0